HSV – Oenning entlassen -> Funkel heißer Kandidat

Gerade wurde verkündet, dass Michael Oenning beim Hamburger Sportverein nach anhaltender Erfolglosigkeit gekündigt wurde, schon sprießen die Gerüchte nach seinem Nachfolger wie Pilze aus dem Boden. Heiß gehandelt wird neben Huub Stevens unter Anderem auch Friedhelm Funkel, der gerade vor 5 Tagen beim Zweitligisten VfL Bochum entlassen wurde und auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle ist.

Für Stevens spricht, dass er 2007-2008 schon einmal den HSV trainiert hat und damit die Strukturen der Nordmannschaft kennt. Allerdings hat Stevens seit April keine Anstellung mehr gehabt, was für den HSV wohl aber nicht wirklich ausschlaggebend sein wird.
Für Funkel wiederum spricht, dass er direkt aus dem laufenden Spielgeschäft kommt und abstiegskampferfahren ist – auch wenn man dem HSV sicher mehr zutraut, ist es zunächst nötig die Abstiegsränge zu verlassen.

Es steht also eine spannende Trainerentscheidung an, denn der HSV ist als letzter ständiger Vertreter in der Bundesliga sicher bemüht einen qualifizierten Trainer zu finden.

Dortmund – deutscher Meister 2010/2011

Nach einem packenden Finale am 32. Spieltag steht Borussia Dortmund als neuer deutscher Fussball-meister der Saison 2010/2011 fest. Den Dortmundern reichte ein 2:0-Sieg gegen den 1.FC Nürnberg, da Leverkusen in Köln ebenfalls mit 2:0 unterlag und damit den Sprung an die Spitze nicht mehr schaffen können.
Die Resultate im Überblick:

Borussia Dortmund – 1.FC Nürnberg 2:0 (2:0)
Hamburger SV – SC Freiburg 0:2 (0:1)
FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 3:0 (3:0)
TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart 1:2 (1:0)
1.FC Köln – Bayer 04 Leverkusen 2:0 (0:0)
Hannover 96 – Borussiua Mönchengladbach 0:1 (0:0)

Schalke 04 – Champions League Halbfinale – Teil 1

Heute ist erneut der Tag der Tage für die Königsblauen aus Gelsenkirchen, denn heute geht es im Champions League Halbfinale gegen die Jungs von Manchester United. Ein harter Brocken wartet da auf die Schalker, aber das haben wir alle auch schon bei Inter Mailand gedacht. Der vermeintliche Nachteil ist allerdings heute trotzdem bei den Schalkern, denn wer zu Hause vorlegt, muss dort auch gewinnen, sonst wird es im Rückspiel ganz schwer!

Schalke 04 hat aber in seiner Vereinsgeschichte immer wieder bewiesen, dass sie großen Herausforderungen gewachsen sind (man erinnere sich nur an den Gewinn des UEFA-Pokals 1997 … damals auch gegen Inter Mailand) und deshalb sind wir frohen Mutes, dass die Schalker Jungs auch dieses Mal alles geben werden, um die erneute Sensation zu schaffen.

Sowohl SAT1, als auch SKY übertragen diese Partie heute ab 20:45Uhr LIVE … bleibt am Ball und lasst euch den schönen Champions League Abend nicht entgehen.

Ergebnis

Leider ist aus dem Traum ganz schnell wieder Realität geworden. Schalke verliert zu Hause mit 2:0 gegen Manchester United, und wer das Spiel gesehen hat weiß, dass die Gelsenkirchener damit noch gut bedient sind. Manuel Neuer hatte gerade in der ersten Halbzeit die Schalker ein ums andere Mal mit Glanzparaden im Spiel gehalten.
Das Rückspiel ist für Mittwoch den 04.Mai angesetzt, wo Schalke sich dann in Old Trafford beweisen muss, um vielleicht doch noch das Wunder zu schaffen und ins Finale der Champions League einzuziehen. Drückt die Daumen!

Ergebnisse Europa League Quali Rückspiele

Am Abend gab es die Rückspiele der Playoffs der Qualifikation zur Europa League, wobei sich alle 3 teilnehmenden deutschen Mannschaften durchsetzten und damit mit Mehreinnahmen für die aktuelle Saison rechen können.

Hier der gesamte Spieltag im Überbrlick (die qualifizierten Mannschaften sind fett gedruckt):

Do 26.08. 19:00 Austria Wien – Aris Saloniki 1:1 (0:1)
Do 26.08. 18:45 HJK Helsinki – Besiktas Istanbul 0:4 (0:1)
Do 26.08. 19:30 PSV Eindhoven – Sibir Nowosibirsk 5:0 (1:0)
Do 26.08. 18:00 Maritimo Funchal – BATE Baryssau 1:2 (0:0)
Do 26.08. 20:00 Maccabi Tel Aviv – Paris St.-Germain 4:3 (0:1)
Do 26.08. 20:00 Tawrija Simferopol – Bayer Leverkusen 1:3 (1:0)
Do 26.08. 20:45 Aston Villa – Rapid Wien 2:3 (1:0)
Do 26.08. 20:00 VfB Stuttgart – Slovan Bratislava 2:2 (0:1)
Do 26.08. 19:30 Litex Lovech – Debreceni VSC 1:2 (0:0)
Do 26.08. 19:00 Metalist Charkiw – Omonia Nikosia 2:2 (0:0)
Do 26.08. 20:45 Lille OSC – FC Vaslui 2:0 (0:0)
Do 26.08. 19:30 Levski Sofia – AIK Solna 2:1 (0:1)
Do 26.08. 20:15 Lech Poznan – Dnipro Dnipropetrowsk 0:0 (0:0)
Do 26.08. 20:45 FC Motherwell – Odense BK 0:1 (0:1)
Do 26.08. 20:00 KAA Gent – Feyenoord Rotterdam 2:0 (1:0)
Do 26.08. 19:30 Grasshopper-Club Zürich – Steaua Bukarest i.E. 3:4
Do 26.08. 20:45 Karpaty Lwiw – Galatasaray Istanbul 1:1 (0:0)
Do 26.08. 19:30 Unirea Urziceni – Hajduk Split 1:1 (1:0)
Do 26.08. 21:30 FC Porto – KRC Genk 4:2 (1:1)
Do 26.08. 20:45 NK Maribor – US Palermo 3:2 (1:0)
Do 26.08. 18:00 Dinamo Minsk – FC Brügge 2:3 (0:3)
Do 26.08. 20:35 The New Saints – ZSKA Sofia 2:2 (1:1)
Do 26.08. 18:00 Lokomotive Moskau – Lausanne-Sports i.E. 3:4
Do 26.08. 20:45 Fenerbahce Istanbul – PAOK Saloniki n.V. 1:1
Do 26.08. 19:30 Trabzonspor – FC Liverpool 1:2 (1:0)
Do 26.08. 20:30 FC Utrecht – Celtic Glasgow 4:0 (2:0)
Do 26.08. 20:45 IF Elfsborg Boras – SSC Neapel 0:2 (0:2)
Do 26.08. 19:00 APOEL Nikosia – FC Getafe n.V. 1:1
Do 26.08. 20:00 AEK Athen – Dundee United 1:1 (1:0)
Do 26.08. 18:00 FK Aqtöbe – AZ Alkmaar 2:1 (0:1)
Do 26.08. 21:15 Dinamo Zagreb – Györi ETO FC 2:1 (1:1)
Do 26.08. 20:45 Manchester City – FC Timisoara 2:0 (1:0)
Do 26.08. 18:00 Qarabag Agdam – Borussia Dortmund 0:1 (0:0)
Do 26.08. 20:45 Juventus Turin – Sturm Graz 1:0 (0:0)
Do 26.08. 19:00 Bröndby IF – Sporting Lissabon 0:3 (0:1)
Do 26.08. 18:00 FK Dnjapro Mahiljou – FC Villarreal 1:2 (1:1)

Ergebnisse Champions League Quali Rückspiele

Für alle, die wissen wollen, wie die anderen europäischen Clubs in der Champions League Qualifikation abgeschnitten haben … hier der Überblick von gestern (die fett geschriebenen Vereine haben sich für die Gruppenphase qualifiziert):

Mi 25.08. 20:45 AJ Auxerre – Zenit St. Petersburg 2:0 (1:0)
Mi 25.08. 20:45 FC Kopenhagen – Rosenborg Trondheim 1:0 (1:0)
Mi 25.08. 20:45 MSK Zilina – Sparta Prag 1:0 (1:0)
Mi 25.08. 20:45 Tottenham Hotspur – Young Boys Bern 4:0 (2:0)
Mi 25.08. 20:45 Ajax Amsterdam – Dynamo Kiew 2:1 (1:0)

Werder Bremen Champions League

Wahnsinn!! Was für ein Krimi beim Champions-League Qualifikations-Rückspiel von Werder Bremen bei Sampdoria Genua. Nach einem 3:1 Hinspielerfolg dachten die Werderaner wohl an einen Spaziergang in Italien, und wurden eiskalt erwischt. Nach 2 schnellen Toren von Pazzini in der 8. und 14. Minute, die auch noch sehenswert waren, ging ein Ruck durch die Mannen von der Weser. So hatten sie sich das ganz sicher nicht vorgestellt.

Aber es kam noch schlimmer … in der 85. Minute erhöhte Cassano auf 3:0 für Genua und Werder war zu diesem Zeitpunkt raus aus der Champions League und hätte sich mit der Europa League in dieser Saison begnügen müssen. Doch dann kam der erst in der 72. Minute für Sandro Wagner eingewechselte Markus Rosenberg zum erlösenden, und Verlängerung bedeutenden, 3:1 in der 4. Minute der Nachspielzeit. Zu diesem Zeitpunkt brüllten wohl viele Werderfans zu Hause vor den Bildschirmen, die die Rettung in letzter Sekunde herbeigesehnt hatten.

In der Verlängerung liefen die Bremer zur Höchstform gegen die konditionell unterlegenen Spieler aus Genua auf und machten in der 100. Spielminute durch Claudio Pizarro (aus 22 Metern ins rechte untere Eck) alles klar. Sie sicherten sich mit dem 3:2 Endstand das Erreichen der Liga der Besten! Schauen wir wie sich Bremen in der Königsklasse behaupten kann :)

Wer Tickets für die anstehenden Spiele von Werder Bremen erwerben will, der schaut am Besten hier: Werder Bremen Tickets

DFB-Pokal Erste Runde

Die Bundesliga fängt erst am 20.08.2010 wieder an, aber im DFB-Pokal rollt der Ball schon wieder. Dort zeigen die Stars der Fussball-Szene ihr können und reißen die Zuschauer mit sich.

Im Pokal ist alles möglich …

Die Kleinen wollen die Großen ärgern, und das passierte (gerade in der ersten Runde) schon allzuoft. Denken wir nur an den TSV Vestenbergsgreuth zurück, der in der ersten Runde des DFB-Pokals 1994 den großen FC Bayern München ärgerte und ihn nach Hause schickte. Auch in diesem Jahr gab es schon die ein oder andere Überraschung: Während sich Bayer Leverkusen souverän mit 1:11 gegen den FK Pirmasens durchsetzte, musste mit Hannover 96 schon ein Bundesligist die Segel streichen. Sie verloren mit 5:4 nach Elfmeterschießen beim SV Elversberg und dürfen sich den Pokal nun zu Hause vor dem Bildschirm anschauen.

Schauen wir mal, was am heutigen Montag der FC Bayern München (18:00 Uhr auswärts gegen TSV G. Windeck) und der FC Schalke 04 (20:30 Uhr gegen VfR Aalen) zu bieten haben. Vielleicht gibt es ja wieder eine Überraschung …

Wer sich eine Karte für das Finale des DFB-Pokals am 21.05.2011 in Berlin sichern will, der kann dies hier tun. (Die Tickets werden sicherlich schnell weg sein)

Freundschaftsspiel Deutschland-Dänemark

Am gestrigen Mittwoch, den 11.08.2010 lief die deutsche Nationalmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen den ehemaligen Europameister von 1992 Dänemark auf. Es war ein munteres Spiel mit einigen Toren (Endstand 2:2), wobei die deutsche Mannschaft einen 2:0-Vorsprung noch verspielte. Die Führung zum 1:0 schoss Mario Gomez, der in der Startaufstellung stand und auch das ganze Spiel durchspielte. Lichtblicke setzten in der mit einer B-Mannschaft besetzten Nationalelf (16 WM-Akteure waren nicht im Aufgebot) unter Anderem Thomas Hitzlsperger, Toni Kroos und Tim Wiese, der den Kasten der Deutschen das ein oder andere Mal glänzend sauber halten konnte. Obwohl die Ernüchterung in den Augen der Spieler über den verschenkten Sieg ohne Zweifel abzulesen war, zeigte sich Bundestrainer Joachim Löw durchaus nicht unzufrieden.

Der nächste, und ungleich wichtigere Termin für die deutsche Elf, ist der 3.September, an dem Löws Akteuere in die Qualifikation zur EM 2012 starten. Dabei sind sie in Belgien zu Gast und hoffen dort natürlich auf einen Sieg. Aber Qualifikationen zu großen Turnieren waren ja bekanntlich nie das Problem für deutsche Nationalmannschaften ;)

Europapokal-Aus für Werder Bremen

Werder Bremen‘s Trainer Schaaf hatte es vor dem Spiel gesagt: “Wir sind auf Augehöhe mit Valencia, wer heute den besseren Tag hat kommt weiter”. So sollte es dann auch kommen, in einem fulminanten Europapokal-Spiel setzte sich am Ende Sevilla dank eines überragenden David Villa’s durch. Er schoss 3 der 4 Tore für die Spanier, die aus 5 Chancen 4 Tore machten. Überragender Aktuer auf Bremer Seite war Nationalspieler Marko Marin, der immer wieder für Wirbel im Angriff sorgte und 1 Tor selbst erzielte. Ansonsten brauchte Werder wie schon die gesamte Saison zuviele Chancen für Tore und war durch eine schwache Abwehrleistung am Ende für das Aus selbst verantwortlich.

Am späten Abend setzten sich dann der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg durch, für die Wölfe ist es die erste Teilnahme an einem internationalen Viertelfinale. Wie sie sich dort schlagen werden wir sehn, zu lesen gibt es dies wieder bei uns!